Firmengründung in Spanien

Firmengründung in Spanien

Sie interessieren sich für Firmengründung in Spanien

Hernandez Martí, Rechtsanwalt für Firmengründung in Spanien bietet Ihnen eine maßgeschneiderte Prüfung und Erstellung von Gesellschaftsverträgen; Vergütungssystemen für Geschäftsführer, Stimmbindungs- und Syndikatsverträgen, usw. Wir können uns auch die Formalitäten zur Gründung einer Gesellschaft in Spanien durchführen wie beispielsweise:

  1. Erhalt der NIE-Nr. (Steuer-Identifikationsnummer für Ausländer) für Gesellschafter und  Geschäftsführer, die nicht über die  spanische Staatsangehörigkeit verfügen. Der dafür erforderliche Antrag für die NIE-Nummer muss persönlich vorgenommen werden und in Spanien oder in Deutschland erfolgen.
  2. Beantragung von Firmenbezeichnungen beim Handelsregister. Um die Gesellschaftsbezeichnung für die Firmengründung in Spanien bei dem Zentralen Handelsregister in Spanien beantragen zu können, benötigen wir die persönlichen Daten der Person, die als Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt wird. Ebenfalls benötigen wir die Mitteilung von  drei möglichen Firmenbezeichnungen (nach Nennung ihrer Priorität).
  3. Ausarbeitung der Firmen-Satzung auf Spanisch und Deutsch.
  4. Erstellung der Gründungsurkunde für die spanische Firma:
    • Eröffnung eines Kontos in Spanien zur Einzahlung des Stammkapitals
    • Persönliche oder per Bevollmächtigtem vorgenommene Erteilung der Gründungsurkunde durch einen Notar

Unsere Kanzlei für Firmengründung in Spanien verfügt über umfangreiche Erfahrung sowohl bei der Gründung von Gesellschaften in Spanien als auch bei der Gründung von Tochtergesellschaften deutscher Konzerne. Wir können unseren Mandanten somit nicht nur bei der Gründung solcher Tochtergesellschaften zur Seite stehen, sondern diese auch in Fragen hinsichtlich der Besteuerung in Spanien und der Vorgehensweise bei der Dokumentierung und Besteuerung von Geschäften zwischen Konzernunternehmen beraten .